English
 
Konzept / Philosophie /

Grundhaltungen und Einstellungen


KLUGHEIT – PRUDENTIA

Am Anfang steht die intellektuelle und emotionale Erkenntnis: Die Wirklichkeit wahrnehmen mit dem Verstand, den Sinnen und Gefühlen. Fakten recherchieren und Situationen analysieren. Tatsachen und Gefühle bewusst akzeptieren.


GERECHTIGKEIT – IUSTITIA

Richtig zu handeln bedeutet, jedem das zukommen zu lassen, was ihm zusteht („suum cuique“). Die Wirklichkeit sachgerecht zu gestalten, Werte zu verwirklichen, das Recht und die Gesetze einzuhalten.
 

 




MUT – FORTITUDO

Mit Ausdauer und Beharrlichkeit für ein gerechtes Anliegen und eine sachgerechte Lösung eintreten – auch wenn dies Belastungen und Nachteile mit sich bringt.


MÄSSIGUNG – TEMPERANTIA

Sich selbst besitzen. Das Richtige nicht um jeden Preis durchsetzen; der Zweck heiligt nicht alle Mittel.
Miteinander im Konflikt stehende Werte und Rechtsgüter abwägen.